SUMMIT DER PROZESSMANAGER

20. November 2020
Wolfgang Mayr
Christian Hofer

VERANSTALTUNGEN IN ZEITEN VON COVID-19:  SUMMIT DER PROZESSMANAGER AUCH ALS RIESIGER ONLINE-KONGRESS ERFOLGREICH

  • PzM Summit fand am 18. und 19. November im Livestream statt
  • Riesiges Programm mit rund 50 Vortragenden an zwei Tagen
  • Unverändert hohe Teilnehmerzahlen
  • Thema „Green Process“ im Mittelpunkt

Dass Kongresse auch in Zeiten von Covid-19 weiterhin erfolgreich und zugleich wertvoll für die Teilnehmer sein können, hat der 18. PzM Summit der Prozessmanager gezeigt. Die in Wien angesiedelte Gesellschaft für Prozessmanagement organisierte die für diesen Berufszweig größte unabhängige Veranstaltung im deutschen Sprachraum inhaltlich unverändert im Internet. Die Teilnahmebedingungen und das riesiges Programm mit rund 50 Vortragenden an zwei Tagen blieben dabei ebenso gleich wie letztlich die hohen Teilnehmerzahlen. Für die teilnehmenden Prozessmanager aus großen Unternehmen und Institutionen konnte die wichtige Wissensplattform damit auch in Zeiten der Pandemie vollinhaltlich erhalten werden.
Die Seminare und Vorträgen, bei denen Top-Unternehmen erklären, wie ihnen Prozessmanagement einen Wettbewerbsvorsprung sichert, wurden auf bis zu vier Kanälen gleichzeitig live übertragen.

Instrumente für Fragen und Informationstausch waren durchgehen vorhanden.

Im Zentrum des 18. Summit für Prozessmanagement stand das brandaktuelle Thema „Green Process“: Unternehmen wie Raiffeisen, Mondi, Brückner Maschinenbau und Banner führten aus, dass nachhaltiges Wirtschaften das Gebot der Stunde ist. Gastredner Dr. Jürgen Schneider (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) betonte in diesem Zusammenhang die Ziele, die sich Österreich für 2040 gesetzt hat. DI Dr. Karl Wagner, Vorstand der Gesellschaft für Prozessmanagement: „ Themen wie die Digitalisierung von Prozessen, Processmining, agiles Prozessmanagement, Robotic Process Automation (RPA) sind im Zeitalter der umfassenden Transformationen entscheidend für den Unternehmens-Erfolg.“ Beispiel von u.a. Red Bull, Deutsche Bahn, Banner, Oesterreichische Kontrollbank, Egger und Swarovski konnten das eindrucksvoll unterstreichen.

Information zum Veranstalter

Die Gesellschaft für Prozessmanagement (GP) wurde 2001 in Wien gegründet und ist als gemeinnütziger Verein für Prozessmanager organisiert. Prozessmanagement ist heute ein treibender Faktor für Erfolg, Stabilität und Wachstum von Unternehmen, Behörden und anderen Einrichtungen. www.prozesse.at

  • SUMMIT-DER-PROZESSMANAGER2

SUMMIT DER PROZESSMANAGER

Beitrag teilen:

© 2020 top-unternehmen.tirol