Tiroler Unternehmen Business Beat hat im letzten Jahr Umsatz fast verdreifacht

22. Juli 2020
Wolfgang Mayr
Business Beat

Das abgelaufene Geschäftsjahr vom Tiroler Unternehmen Business Beat war sehr erfreulich. Die beiden Geschäftsführer Andreas Hermann und Tobias Bayer konnten die internationale Expansion weiter erfolgreich vorantreiben und dadurch den Umsatz fast verdreifachen.

  • Umsatz im letzten Geschäftsjahr fast verdreifacht
  • Knapp 300k Eigenkapital von MAD
  • Erfolgreiche internationale Expansion

„Speziell die letzten Monate haben gezeigt, wie wichtig der permanente Kontakt zu den Mitarbeitern ist – und wie Unternehmen auch während einer Krise von einer Investition in die Employee Relationship profitieren können. Dadurch konnte der Erfolgskurs von Business Beat nochmals weiter an Fahrt aufnehmen“ so CEO Andreas Hermann.

Die Finanzierung des Wachstums wurde durch die Innsbrucker Gründungsinvestoren MAD sichergestellt, die bereits 300.000 Euro an Eigenkapital investiert haben.

MAD agiert dabei nicht nur als reiner Finanzinvestor, sondern als Co-Gründer, dem eine starke und nachhaltige Geschäftsentwicklung wichtig ist.

Internationale Kunden aus dem Mittelstand, Unternehmen aus der Tourismusbranche wie der berühmte Stanglwirt aus Going, Hotelketten, Tourismusregionen wie Ischgl bis hin zu Industriekonzernen wie Siemens oder Tyrolit setzen auf das Know-how von Business Beat. „Am Beispiel unseres Kunden XXXLutz zeigt sich, wie gut unsere Software speziell für den Retail-Bereich geeignet ist. In unserem Tool können die komplexen Strukturen des Kunden perfekt abgebildet werden. Dank unserer Multi-Language-Systematik steht auch einem weltweiten Roll out nichts im Wege“, so Hermann.

Über Business Beat:

Business Beat wurde 2017 von einem Team aus Arbeitspsychologen, Informatikern und Unternehmern gegründet. Langwierige jährliche Mitarbeiterbefragungen werden ersetzt durch einen permanenten Dialog zwischen Mitarbeitern und Unternehmen. Gemeinsam mit Fachexperten wurden Spezialpakete für Qualitätsmanagement, Firmenübernahmen bis zu Sicherheitsevaluierungen geschaffen. Über 1.000 Unternehmen setzen bereits auf die kompetente, aber einfache Lösung. Im Gegensatz zu allen vergleichbaren Tools setzt Business Beat auf eine flat rate anstatt Preise pro Mitarbeiter zu verlangen. Kompetent, fair, zuverlässig, einfach, und das Ganze mit dem gewissen Pete, dem Firmenmaskottchen.

Tiroler Unternehmen Business Beat hat im letzten Jahr Umsatz fast verdreifacht
Andreas Hermann, CEO von Business Beat. © Business Beat

Beitrag teilen:

© 2020 top-unternehmen.tirol