VW: Golf R VIII

05. November 2020
Bruno König
VW

Volkswagen erweitert mit hoher Geschwindigkeit das Spektrum der sportlichen Golf Modelle. Nach dem Debüt des GTI, GTI Clubsport, GTE und GTD folgt nun das dynamische Flaggschiff der achten Golf Generation: der neue Golf R.

Mit einer Leistung von 320 PS ist er das stärkste aller Golf Modelle. 420 Newtonmeter Drehmoment schickt das neue Flaggschiff der Baureihe in Richtung des serienmäßigen Allradantriebs. Die fünfte Auflage des Sportwagens beschleunigt in nur 4,7 Sekunden auf 100 km/h. Bei 250 km/h wird der Vorwärtsdrang elektronisch abgeregelt. Allerdings kann der Golf R optional mit einem „R-Performance“-Paket bestellt werden; in diesem Fall wird die Höchstgeschwindigkeit auf 270 km/h angehoben. Das „R-Performance“-Paket beinhaltet zudem einen größeren, zum Dach hin offenen Heckspoiler (zusätzlicher Abtrieb an der Hinterachse), 19- statt 18-Zoll-Räder sowie die zwei zusätzlichen Fahrprofile „Special“ (Nürburgring-Modus) und „Drift“.

4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring 

Der Golf R verfügt über einen neu entwickelten Allradantrieb mit radselektiver Momentensteuerung auf der Hinterachse – 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring genannt. Dabei wird die Kraft des Antriebs über ein neues Hinterachsgetriebe nicht nur zwischen der Vorder- und Hinterachse, sondern ebenso zwischen den zwei Hinterrädern verteilt. Insbesondere in Kurven kann so die Agilität des Golf R signifikant gesteigert werden. Als Weltneuheit wird der Allradantrieb zudem über einen Fahrdynamikmanager mit weiteren Fahrwerkssystemen wie den elektronischen Differenzialsperren (XDS) und der adaptiven Fahrwerksregelung DCC vernetzt. Durch diese Vernetzung bietet der neue Golf R optimale Traktionseigenschaften, höchst präzise und neutrale Fahreigenschaften, ein Höchstmaß an Agilität und letztendlich maximalen Fahrspaß.

Nürburgring-Profil

Das neue Modell wurde auf der legendären Nürburgring-Nordschleife final abgestimmt. In Verbindung mit dem „R-Performance“-Paket verfügt der Golf R sogar über ein eigenes Nürburgring-Fahrprofil mit der Bezeichnung „Special“. Alle wesentlichen Antriebsparameter werden im Fahrprofil „Special“ auf die Nordschleife ausgelegt – erstmals auch der neue Allradantrieb 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring. Mit messbaren Ergebnissen: Auf der Nürburgring-Nordschleife – so haben interne Testfahrten ergeben – ist der serienmäßig mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ausgestattete Golf R pro Runde bis zu 17 Sekunden schneller als sein Vorgänger. Ebenfalls Bestandteil des „R-Performance“-Paktes ist das Profil „Drift“; es öffnet abseits öffentlicher Strecken ein neues Fenster der Fahrdynamik und steigert den Spaß am Lenkrad.

Volkswagen wird den neuen Golf R ab Ende November in den Handel bringen; der Vorverkauf auf den ersten europäischen Märkten beginnt

  • VW-Golf-R8-3

    Der Golf R verfügt über einen neu entwickelten Allradantrieb

  • VW-Golf-R8-4

    Auf Wunsch mit Akrapovic-Auspuffanlage

  • VW-Golf-R8-2

    Mit „R-Performance“-Paket 270 km/h Spitze

am 5. November.

 

VW: Golf R VIII
320 PS stark: Golf R VIII

Beitrag teilen:

© 2020 top-unternehmen.tirol